Inhalt 4/2001

Grüne und Gerechtigkeit
Sollten die Grünen ihren ökologischen, zivilgesellschaftlichen und bürgerrechtlichen Ansatz durch einen zeitgemäßen Gerechtigkeitsbegriff erweitern? In der Debatte um das neue Grundsatzprogramm von Bündnis 90/Die Grünen wirbt unser Autor mit seinen sozialphilosophischen Überlegungen für eine Politik im Namen und zugunsten der sozial Schlechtestgestellten in einem komplexen Rahmen. Identitätsfindung durch einen erweiterten Gerechtigkeitsbegriff.
Axel Honneth
Seite 6

Brief aus Österreich:
Einige von Jörg H.s besten Freunden sind Juden.
Gerhard Fritz
Seite 13

Ereignisse & Meinungen:
ver.di: Fusion der Superlative?
Michael Blum
Seite 14

Immigration kontra Integration?
In fünfzehn Jahren wird die Mehrheit der hier lebenden Kinder und Jugendlichen einen Migrationshintergrund besitzen. Eine große Minderheit von ihnen scheitert bereits heute am Ziel der Integration. Jugend zwischen Multikulti und Marginalisierung.
Harry Kunz
Seite 16

Mit großen Vorschusslorbeeren wurde das neue Staatsangehörigkeitsgesetz bedacht.
Die Zahl der Einbürgerungen blieb bislang aber hinter den Erwartungen zurück, Hoffnungen wurden enttäuscht.
Mojmir Krizan
Seite 22

Kommentar:
Der Aktenkoller.
Lutz Rathenow
Seite 20

Kommentar Italien:
Zitterpartien.
Annemarie Nikolaus
Seite 24

Südwest-Boulevard:
Ist Gewalt das Problem?
Gerd Held
Seite 26

Gespräche und Chaos.
Israel und Palästina – ohne Friedensprozess.
Chérifa Magdi
Seite 27

Kommentar USA:
Highschool-shooting, Waffen und Medien.
Martin Altmeyer
Seite 28

Brief aus Indonesien:
Was bei einem Staatsbesuch alles mitzunehmen ist.
Doris Klein
Seite 30

Im Reich des großen Steuermannes.
Togo: Stecken gebliebene Demokratisierung à l’africaine.
Karin Eckhard
Seite 31

Kommentar China:
Die Aids-Gefahr wächst.
Marie-Luise Latsch
Seite 32

Glosse:
Fairplay-Preis für Jürgens Tritt.
Albrecht von Lucke
Seite 34

Brief aus Washington (14):
No Logo.
Sascha Müller-Kraenner
Seite 36

Bessere Staudämme als Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung? "World Commission on Dams" legt ihren Abschlussbericht vor.
Uschi Eid
Seite 38

Unterdrückte Freiheit, befreiendes Gesetz. Noch einmal: Globalisierung.
Peter Mosler
Seite 40

Wie weiter mit den Grünen?
"So kann man nicht regieren!", urteilte jüngst Joachim Raschke ("Die Zukunft der Grünen") über die Partei. – Kann man doch!, behauptet Herbert Hönigsberger, warnt aber vor künftigen Problemen.
Seite 44

"Wozu sind die Grünen eigentlich noch da?", hinterfragt Michael Opielkain seinem Beitrag "über eine gespaltene Partei" –
Seite 42

Politische Kultur in Deutschland.
Reideologisierung der Gesellschaft oder die Simulierung des Politischen.
Dietrich Englert
Seite 46


 

Totalität versus Totalitarismus. Individuen und der Prozess des Seins.
Jürgen Meier
Seite 48

SÜDOSTEUROPA

Beginnt Bosnien uns zu entgleiten?
Fünf Jahre nach Dayton – Ein Besuch in Mostar.
Ernst Köhler
Seite 52

Gestern, heute und dazwischen – Nachkriegsliteratur in Kroatien.
Balduin Winter
Seite 54

Die Fallstricke der Fortschrittlichkeit.
Eine bibliografische Notiz.
Ernst Köhler
Seite 55

Tage der Eskalation.
Eine Reise nach Mazedonien.
Sarah Riese
Seite 58

Mazedonien:
Ohne demokratisches Kosovo keine Stabilität.
Dunja Melcic
Seite 60

Palermo, Italien und Bobbio
Abschied von der Angst
Nach seiner Reise nach Palermo konnte Marko Martin ein "verdammt schönes" Resümee ziehen: Viele Menschen in Sizilien begannen, ihre jahrhundertealte Angst (nicht nur) vor der Mafia abzuschütteln
Seite 61

Jenseits von Hegel
Aufklärer, Liberaler und Sozialist – Norberto Bobbio hat sich nicht nur als Philosoph einen Namen gemacht. Ein Gespräch über Vernunft, Freiheit und Hegel mit dem 91-Jährigen, kombiniert mit einem politischen Porträt
von Otto Kallscheuer
Seite 66

Fotobuch: Lichtmalerei – Yousuf Karsh.
Helmut Veil
Seite 71

Bücherfenster (I.):
Blutbäder und Liebesgeschichten.
js.
Seite 72

Bücherfenster (II.):
Ein Hauserwerb.
Joscha Schmierer
Seite 73

"Talking ’bout my Generation"-Theorie. Von sozialen Bewegungen zur "Generation Golf".
Nenad Stefanov
Seite 74

Buch: An den Tischen der kleinen Leute.
Martin Droschke
Seite 75

Die Ostlichterkette. 95. Kerze.
Wilhelm Pauli
Seite 76

Die Experimente.
Franz Dick
Seite 77

Film-Schnitte: Muster und Rollen.
Michael Ackermann
Seite 78

Untaten & Orte: Bullenweibchen.
Wilhelm Pauli
Seite 79

Sport & Körper:
Tod fährt mit.
Jayin Thomas Gehrmann
Seite 80

Aufgelesene Töne:
Musikalische Weltkarte.
Christoph Wagner
Seite 81

Editorial
Seite 3

Briefe & Repliken
Seite 82

Autorinnen & Autoren
Seite 82

COPYRIGHT:

Zeitschrift Kommune. Forum für Politik, Ökonomie, Kultur.

Kühl-Verlag (Frankfurt/Main)

Ausgabe April 2001 (19. Jg., Heft 4/2001)