Inhalt 9 / 2000
 

Fragwürdige biotechnologische Utopien
Mit den Erfolgen der Humangenom-Forschung schießen die Projektionen über Patentierung, Menschenverbesserung und allerlei medizinische Heilsversprechungen ins Kraut. Die Euphoriker des "Bauplans des Lebens" aber gebärden sich wie Cartesianer, die glauben, die Evolution beherrschen zu können. Mit solchen Vorstellungen läuft alles auf eine latente Eugenik zu. Ein Plädoyer gegen die Selbstverständigung der naturwissenschaftlichen Forschergemeinde und für eine interdisziplinäre Diskussion, die lernt, zwischen wünschenswerten, verantwortbaren Visionen und ethischen Entgrenzungen zu unterscheiden. Das Kommune-Thema über Perfektionierung, Neuschöpfung, Unsterblichkeit. Die Fragwürdigkeit der biotechnologischen Utopien in den New Sciences.
Martin Altmeyer
Seite 6

Ereignisse & Meinungen:
Rechtsextremismus und Verantwortungsgesellschaft.
Michael Blum
Seite 12

Südwest-Boulevard:
ETA-Terror und Neonazi-Terror.
Gerd Held
Seite 14

Aktivierender Staat
Forderungen nach einem "aktivierenden Staat" kommen heute aus den verschiedensten politischen Lagern. Ganz explizit ist die Vokabel vor allem im Umkreis der Sozialdemokratie entwickelt und in Umlauf gesetzt worden; inzwischen hat Bundeskanzler Schröder selbst die Bürgergesellschaft programmatisch zum Kernpunkt einer Erneuerung sozialdemokratischer Politik erhoben. Eine Agenda und ihre möglichen Bedeutungen.
Adalbert Evers
Seite 15

Glosse:
Femalissimo!
Albrecht von Lucke
Seite 18

Rechtsextremistische Gewalt und rechtliche Maßnahmen.
Uwe Günther
Seite 20

Kommentar:
Die letzten Gutmenschen vom Scheitern einer Politik gegen rechts.
Daniel Dettling
Seite 21

"Interkulturelles Lernen ist der Kernpunkt."
Interview mit Annegret Ehmann
Seite 22

Gibt es mehr Rassismus in den neuen Bundesländern?
Lutz Rathenow
Seite 23

Brief aus Österreich:
Ihr wollt uns sanktionieren?
Gerhard Fritz
Seite 24

Deutsche und türkische Jugendliche zwei Welten.
Klaus-Peter Martin
Seite 25

Shell-Studie:
Jugend 2000.
Klaus-Peter Martin
Seite 26

Buch:
Über Toleranz.
Armin Pfahl-Traughber
Seite 27

Niederlande:
Kritik? Wozu?
Frank Eckardt
Seite 29

Brief aus Washington (11):
Joe Sixpack gegen Ricky Martin.
Sascha Müller-Kraenner
Seite 30

Markt@Staat.com:
Finanzmärkte notwendig für Entwicklung und Wachstum.
Otto Singer
Seite 32

Japanische Verhältnisse:
Von Statistikwirrnissen und einem Moralprediger.
Siegfried Knittel
Seite 34

Italien:
Ende einer Ära.
Annemarie Nikolaus
Seite 36

Die Modernisierung der Sozialdemokratie oder:
Der lange Abschied vom Sozialismus.
Ralph Graf
Seite 37

Die Zukunft der Arbeit.
Vom statischen Sozialstaat zur dynamischen Arbeitsgesellschaft.
Daniel Dettling/Michael Kilpper
Seite 40

Ist multiethnische<R>Gesellschaft rekonstruierbar?
Durch Krieg und Gewalt zerstörte multiethnische Gesellschaften können nicht rekonstruiert, allenfalls bei Vorliegen günstiger Bedingungen langfristig und in neuer Form ganz neu aufgebaut werden. So das Fazit des Autors in seiner Analyse von den Kriegen in Jugoslawien zum Stabilitätspakt für Südosteuropa.
Stefan Troebst
Seite 44

Die Spielregeln der Globalisierung ändern?
Zum Umgang mit der Globalisierung besteht eine Vielfalt von Vorschlägen. Teil II unserer Serie zur Globalisierung beschäftigt sich mit den Konzepten, die auf eine Änderung der Rahmenbedingungen auf globaler Ebene abzielen. Solche Überlegungen erfreuen sich seit einigen Jahren unter dem Schlagwort "Global Governance" wachsender Beliebtheit, und zwar sowohl in der Politik als auch in akademischen Kreisen. Global Governance zu welchem Zweck?
Christoph Scherrer
Seite 50

Buch:
Francis Fukuyamas "Großer Aufbruch".
Bernd Wagner
Seite 54

Israelische Notizen
Neun Jahre nach seiner ersten Reise nach Israel hat unser Autor seinen doppeldeutschen Erinnerungen in der offenen Gesellschaft im Staat der Überlebenden nachgespürt. "Nehemias Enkel." Israelische Notizen.
Marko Martin
Seite 56

Das Foto-Buch:
Bilder in der Zeitung.
Helmut Veil
Seite 61

Die Ostlichterkette:
88. Kerze.
Wilhelm Pauli
Seite 62

Vom Europa der Vaterländer zum Mutterland Europa.
Christoph Nick
Seite 63

Grenzenloses Meer?
Seit 350 Jahren ist der Bodensee "Niemandswasser".
Martin Ebner
Seite 65

Buch:
Deutsche Opferfeste Philosophische Betrachtungen zur Mentalitätsgeschichte eines Volkes.
Tom Beier
Seite 66

Bücherfenster (I):
Europäische Union und Außenpolitik.
Joscha Schmierer
Seite 68

Bücherfenster (II):
Welt im Notizbuch.
Joscha Schmierer
Seite 69

Untaten & Orte:
Zwei Welten.
Michael Schweizer
Seite 70

Film-Schnitte:
Ein- und Aufblicke.
Jürgen Walla / Michael Ackermann
Seite 71

Sport & Körper:
Rebell oder Schattenparker?
Jayin Thomas Gehrmann
Seite 72

Aufgelesene Töne:
Musik im amerikanisch-mexikanischen Grenzgebiet.
Christoph Wagner
Seite 73

Editorial
Seite 3

Echo
Seite 74

Bücher
Seite 74

Autorinnen & Autoren
Seite 74
 

Bestellen Sie die Kommune in jeder gutgeführten Buchhandlung

Frankfurt, den 2. 09. 2000